Zum Hauptinhalt springen

Wie ein Zürcher Mordfall zum Stoff für einen berühmten Film wurde

Das Verschwinden des 5-jährigen Hansli Eichenberger löste in Zürich vor 70 Jahren Angst und Schrecken aus und prägte eine ganze Generation. Der Fall wurde weltberühmt.

Mit diesem Plakat suchte die Bezirksanwaltschaft nach Hinweisen – letztlich ohne Erfolg.
Mit diesem Plakat suchte die Bezirksanwaltschaft nach Hinweisen – letztlich ohne Erfolg.
Staatsarchiv Zürich

Der Artikel «Was geschah damals in der Höhle» über den Doppelmord an zwei 15- und 17-jährigen Mädchen im St. Galler Rheintal im Jahr 1982 hat Reaktionen ausgelöst. Eine «Tages-Anzeiger»-Leserin fühlt sich an den mutmasslichen Mord am damals 5-jährigen Hansli Eichenberger im Jahr 1949 in Zürich-Altstetten erinnert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.