Zum Hauptinhalt springen

Angriffe gegen Polizisten: Täter am Pranger

Gleich in Bildstrecken werden fünf Männer gesucht – unverpixelt. Die Unbekannten haben am 1. Mai gezielt Polizisten attackiert.

Wurden attackiert: Polizisten am 1. Mai in Zürich.
Wurden attackiert: Polizisten am 1. Mai in Zürich.
Keystone

Eine Woche lang gab die Polizei den Tätern Zeit, sich zu melden. Dies aufgrund von Fahndungsbildern, die verpixelt online publiziert wurden. Da sich niemand gemeldet hatte, folgt die Stadtpolizei ihrer Ankündigung und veröffentlichte am Dienstag die unverpixelten Bilder. Grund der Fahndung: Die fünf jungen Männer sollen am 1. Mai 2015 Beamte der Stapo und Kapo Zürich gezielt attackiert haben.

Die Stapo publiziere die Bildstrecken der Verdächtigen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl, heisst es in einer Mitteilung. «Die Bilder werden nach der Identifizierung sofort von der Homepage entfernt», schreibt die Stapo weiter. Personen, die Angaben zu den abgebildeten Männern machen können, werden gebeten, sich bei jedem Polizeiposten oder direkt bei der Stadtpolizei Zürich, Telefonnummer 044 411 71 17, oder an per Mail zu melden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch