Zum Hauptinhalt springen

Anschlag auf türkisches Konsulat in Zürich: Polizei sucht Zeugen

Unbekannte haben versucht, ein Auto an der Weinbergstrasse im Zürcher Stadtkreis 6 anzuzünden.

Politisch motivierter Anschlag: In der Nacht auf Montag entzündeten Unbekannte einen Brandsatz.
Politisch motivierter Anschlag: In der Nacht auf Montag entzündeten Unbekannte einen Brandsatz.
Screenshot / Google Street View

In der Nacht auf Montag haben Unbekannte einen Brandsatz beim türkischen Generalkonsulat im Stadtkreis 6 entzündet. Dies teilt die Stadtpolizei Zürich heute Dienstag mit. Beim Anschlag sei niemand verletzt worden, es entstand aber ein geringer Sachschaden, heisst es in der Mitteilung.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Stadtpolizei haben die Täter versucht, kurz nach 3 Uhr auf der Rückseite der Liegenschaft ein abgestelltes Fahrzeug in Brand zu setzen. Der Versuch blieb allerdings erfolglos. Angestellte des Konsulats hätten den Vorfall rund fünf Stunden später bemerkt und anschliessend der Polizei gemeldet.

Bekennerschreiben aufgetaucht

Auf einer einschlägigen Internetseite gibt es ein anonymes Bekennerschreiben zur versuchten Brandstiftung. Die Unbekannten sprechen sich darin für Solidarität mit den kurdischen Kantonen Rojava und Afrin im Norden Syriens aus. Im Januar hat die Türkei mit der «Operation Olivenzweig» gegen kurdische Truppen in Afrin im Nordwesten Syriens begonnen.

In Afrin halten sich laut Schätzungen 8000 bis 10'000 Kämpfer der syrisch-kurdischen Miliz YPG auf. Zudem leben dort rund 800'000 Zivilisten, die zum Teil aus anderen Teilen Syriens geflohen sind. Die Regierung in Ankara sieht die YPG als verlängerten Arm der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK an. Im Kampf gegen den sogenannten islamischen Staat wurde die YPG jedoch von den USA unterstützt.

Immer wieder Angriffe

Das türkische Konsulat ist immer wieder das Ziel von politisch motivierten Attacken. So zum Beispiel am vergangenen 1. Mai, als Unbekannte einen Farbanschlag verübten.

Video: Anschlag im Kreis 6

Polizisten bewachen das türkische Konsulat an der Weinbergstrasse 65 am 1. Mai 2017. (Video: Lea Blum)

Die Polizei sucht nun Zeugen wegen der Brandstiftung. Personen, die Angaben zum Vorfall im Kreis 6 an der Weinbergstrasse 65, insbesondere im Bereich Steinhausweg/Obstgartenstrasse zwischen 02.45 Uhr und 03.15 Uhr, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 044 411 71 17, zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch