Zum Hauptinhalt springen

App will Zürcher Taximarkt aufmischen

Mit einer neuen App soll Bewegung ins Taxigewerbe kommen. Doch die App hat für die Stadtzürcher Fahrer nicht nur Vorteile. Einige werden sich mehr anstrengen müssen.

«Bereits sind 150 Fahrer mit an Bord»: Taxistand am Zürcher Hauptbahnhof.
«Bereits sind 150 Fahrer mit an Bord»: Taxistand am Zürcher Hauptbahnhof.
Keystone

Es soll ganz einfach sein: Wer sich «My Taxi» auf sein Smartphone lädt, kann jederzeit ein Taxi rufen, seine Wünsche – wie Kindersitz oder Kreditkartenzahlung – angeben, und die Taxis in seiner Nähe können den Auftrag annehmen. Danach sieht der Kunde auf einer Karte, wie sich das Taxi seinem Standort nähert. Nach Deutschland und Österreich wird die App morgen auch für Zürich erhältlich sein. In Zukunft sollen weitere Schweizer Städte hinzukommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.