Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trotz Promi-Bonus: Schlappe für Bastien Girod

Sein Werdegang: 2006 trat Bastien Girod zum ersten Mal für die Jungen Grünen als Stadtratskandidat an. Er vereinte 7972 Stimmen. Das absolute Mehr betrug damals 23'645 Stimmen. Der ehemalige Greenpeace-Aktivist ist Mitbegründer der Jungen Grünen des Kantons Zürich.
So präsentierte sich der neue der Jungen Grünen von Zürich. (Im Vordergrund von l.n.r. Mattias Probst,Valeska Beutler, Sandro Feuillet, Chrigi Hug, Laura de Baan, Aline Trede,Pascal Pauli, Bastien Girod)
Im Februar 2015 lässt sich Bastien Girod als Ständeratskandidat aufstellen, obwohl er der Partei ursprünglich eine Absage erteilt hatte. Links Fraktionspräsidentin Esther Guyer, rechts Parteipräsidentin Marionna Schlatter.
1 / 9

So gewinnt man «nicht unbedingt» Wahlen

CVP kommt mit Hungerbühler