Zum Hauptinhalt springen

Auf der Duttweilerbrücke müssen Autos den Velos Platz machen

Ab Januar 2015 soll die Brücke instand gesetzt werden. Dabei ist der Bau von neuen Rad- und Gehwegen geplant. Während der Bauzeit wird die Brücke voraussichtlich nur einspurig befahrbar sein.

Die Duttweilerbrücke: Sie verbindet den Stadtkreis 5...
Die Duttweilerbrücke: Sie verbindet den Stadtkreis 5...
Helikopter-Fotografie der Stadt Zürich
...mit dem Quartier Aussersihl-Hard in Zürich.
...mit dem Quartier Aussersihl-Hard in Zürich.
Keystone
Am 5. März 2011 wurde wieder über die Brücke marschiert. Dieses Mal demonstrierten die GC-Fans für ein neues Stadion.
Am 5. März 2011 wurde wieder über die Brücke marschiert. Dieses Mal demonstrierten die GC-Fans für ein neues Stadion.
Reto Oeschger
1 / 6

Die Duttweilerbrücke, die den Zürcher Stadtkreis 5 mit dem Quartier Aussersihl-Hard verbindet, muss saniert werden. An der Brücke mit Baujahr 1969 – damals hiess sie noch Herdernbrücke – sind Abdichtungs- und Belagerneuerungsarbeiten sowie Betoninstandsetzungen fällig.

Das Tiefbauamt der Stadt Zürich nimmt dies zum Anlass, um auf der Brücke breitere Rad- und Gehwege einzuplanen. In der heutigen Ausgabe des Zürcher Amtsblattes ist die öffentliche Planauflage ausgeschrieben. Sie beginnt am 20. Januar und dauert noch bis zum 20. Februar 2012.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.