Was Sie an der Street Parade nicht verpassen dürfen

Route, Highlights, Hotspots: Die Übersicht zur 27. Ausgabe.

Die Street Parade im Zeitraffer von den 1990ern bis heute. (Video: Lea Blum)

Heute rollt die 27. Street Parade durch Zürich. Um 13 Uhr beginnt das offizielle Warm-up beim Startpunkt der Route im Seefeld. Um 14 Uhr startet der Sound auf dem ersten Love-Mobile, und die Parade beginnt. Die Bedingungen sind ideal, um nicht zu sagen perfekt: Die grosse Hitze ist vorbei und der Himmel wolkenlos. Angenehme 26 Grad werden prognostiziert. Die Party dauert bis Mitternacht, dann drehen die DJs den Sound auf den Bühnen entlang der Route wieder ab.

Damit Sie sicher nichts verpassen und nirgends stecken bleiben, hier ein paar Informationen und Tipps zur grössten Party der Stadt:

Die Route

Wo und wann fährt die Parade durch?

Die 2,4 Kilometer lange Street Parade-Route ist die Gleiche wie in den Vorjahren. Der Umzug der Love Mobiles startet beim Utoquai im Zürcher Seefeldquartier. Danach rollen die Trucks rund um das Zürcher Seebecken über Bellevue, Quaibrücke und Bürkliplatz bis zum Hafendamm Enge.

Die Bühnen

Wo stehen die Openair-Stages?

Auf den acht offiziellen Stages entlang der Street-Parade-Route stehen die DJs zwischen 13 Uhr und 24 Uhr an den Plattentellern und beschallen die Open-Air-Dancefloors. Das letzte Love Mobile, der Hardstyle Truck, stoppt um 21:15 Uhr bei der Stockerstrasse und liefert dort Hardstyle-Sound bis um Mitternacht.

Der Verkehr

Fahrverbote am Samstag

Von der Anreise mit dem Auto wird generell abgeraten. Doch auch der öffentliche Verkehr wird von der Street-Parade beeinflusst: Während der Street Parade vom 11. August 2018 umfahren die Linien der VBZ die Innenstadt, mehr dazu auf der Webseite der Stadt Zürich. Rundherum fahren in der Partynacht die meisten Trams und Busse sowie die S-Bahnen bis 04:00 Uhr morgens.

Zusätzlich werden folgende Stadtteile frühzeitig von der Polizei abgesperrt:

Die Hotspots am Samstag

Die Geheimtipps aus der Züritipp-Redaktion


OPÉRA STAGE
Samstag, ab 13 Uhr

Vor dem Opernhaus

Der deutsche Szene-Schatz Paul Kalkbrenner eröffnet um 13 Uhr die Mainstage mit einem zweistündigen Set. Danach geht es mit Seth Troxler, Joris Voorn, Tale Uf Us und anderen DJs weiter.

LOVE-MOBILE: THE BPM FESTIVAL
Samstag, 14 bis 18 Uhr

Ab 14 Uhr rollen die Love-Mobiles durch Zürich. Angeführt wird die Karawane vom Wagen des mexikanischen BPM Festival und des Clubs Bellevue. Auf ihm legen Dubfire und Nicole Moudaber auf.

LOVE-MOBILE: KLAUS
Samstag, 15.20 bis 19.20 Uhr

Zum zweiten Mal kurvt auch der kleine Zürcher Club Klaus an der Street Parade rum. Mit dabei sind seine Lieblinge wie Raphael Raban, Pazkal und Aaron Khaleian.

LOVE-MOBILE: SWISS HARDSTYLE MAFIA
Samstag, 17.35 bis 24 Uhr

Cowboy und Indianer wird auf dem letzten der 28. Love-Mobiles gespielt: Die Swiss Hardstyle Mafia dekoriert ihr Gefährt mit Kakteen und Sträuchern, ihre Gäste mit Hüten und Federschmuck. Darunter sind DJ Flowboy, Nanotek und D-Jocker.

TERRAZZA
Samstag, 21 Uhr

Space Monki

Waff, der tier- und bassliebende DJ und Produzent aus der englischen Undergroundszene, ist der Headliner dieser Party. Sie dauert bis Sonntagmorgen um 10 Uhr.

SWAY
Samstag, 23 Uhr

Härterei

Klatschtanten kennen Nora en Pure als Daniela Niederer – und als Ex-Freundin eines Ex-Mister Schweiz. Mittlerweile ist die Ostschweizerin aber nicht mehr als Cervelat-Prominente, sondern als die erfolgreiche House-DJ Nora en Pure unterwegs.

Der Hotspot am Sonntag

Für Raver mit Ausdauer.

AUS TANTE FRIEDAS KEKSDOSE
Sonntag, 22 Uhr

Frieda's Büxe

Bis Montagmorgen, 8 Uhr, kann hier weitergeknuspert werden: In der Keksdose stecken der Berliner DJ Jake The Rapper sowie die Amsterdamer Genii und Tempist.

Die Hymne

Official Track 2018: «RIGPA»

Das Zürcher DJ- und Produzenten-Duo «Animal Trainer» zeigt sich verantwortlich für die offizielle Street-Parade-Hymne 2018. Das Duo zaubert einen anspruchsvollen, technoiden Soundteppich, gespickt mit unzähligen synthetischen und akkustischen Klängen.

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 10.08.2018, 09:02 Uhr

Artikel zum Thema

Street Parade

Alle Geschichten zur grössten Party des Jahres. Mehr...

Street Parade akzeptiert nur Schweizer Geld

Weil in der Vergangenheit immer wieder Euro-Blüten in Umlauf waren, können Paradebesucher in diesem Jahr nur mit Franken zahlen. Zum Geldwechseln gibt extra Cash-Häuschen. Mehr...

Die Pillen-Typologie: Von Bentley bis Coca-Cola

Zürich wird auf die Street Parade hin von den neusten Drogenpillen überspült. Einige sind besonders gefährlich – mit verführerischen Namen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Sprudelwasser: Ein Eisbär taucht in seiner Anlage im Zoo von Gelsenkirchen. (16. Oktober 2018)
(Bild: Martin Meissner) Mehr...