Zum Hauptinhalt springen

Aufruf zu weiteren Protestaktionen gegen Riffraff

Wegen eines SVP-Spots im Werbeblock ist das Kino Riffraff unter Beschuss geraten. Nun zeigt sich, wer hinter den Attacken steht.

Nicht die letzte Aktion? Die Fassade des Kinos Riffraff wurde verschmiert.
Nicht die letzte Aktion? Die Fassade des Kinos Riffraff wurde verschmiert.
PD

Das Kino Riffraff im Zürcher Kreis 5 zeigt seit dem 18. August einen Wahlkampfspot der SVP – und wurde deshalb Ziel verschiedener Attacken. Die Fassade des Kinos wurde verschmiert, das Personal wüst beschimpft. Schliesslich kam es sogar zum Boykott einer Filmvorführung über Sans-Papiers mit anschliessender Podiumsdiskussion.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.