Zum Hauptinhalt springen

Aus 24-Stunden-Shop wird nichts

Der neue Lebensmittelladen im ehemaligen Jamarico im Niederdorf wird nicht rund um die Uhr offen sein. Darauf haben sich Quartierverein und Betreiber geeinigt.

Neuer Laden, neues Konzept: Der ehemalige Jamarico im Niederdorf wird zum Lebensmittelgeschäft.
Neuer Laden, neues Konzept: Der ehemalige Jamarico im Niederdorf wird zum Lebensmittelgeschäft.
Patrick Hürlimann

Die Aufregung im Quartier war gross, als Anfang Jahr im «Tagblatt der Stadt Zürich» ein Laden im Niederdorf ausgeschrieben wurde, der rund um die Uhr offen stehen sollte. Das Lebensmittelgeschäft wird zwar definitiv im ehemaligen Jamarico-Lokal an der Niederdorfstrasse 51 einziehen. Einen 24-Stunden-Betrieb wird es aber nicht geben, wie Radio 24 heute Montag vermeldet.

Der Quartierverein Zürich 1 rechts von der Limmat hat sich auf juristischem Weg gegen dieses Betriebskonzept gewehrt. Nun konnte er gemeinsam mit dem Betreiber eine aussergerichtliche Einigung erzielen. Dieser sei bereit gewesen, die Öffnungszeiten des Ladens zu reduzieren, sagte Charles A. Weibel vom Vorstand des Quartiervereins gegenüber dem Radiosender. Am Freitag und Samstag werde der Laden jeweils um 2 Uhr geschlossen, während der Woche bereits um 0.30 Uhr.

«Wir haben nichts gegen neue Läden, aber wir haben etwas gegen 24 Stunden Alkoholverkauf», so Weibel. Insbesondere befürchtete man mehr Lärm im Quartier.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch