Zum Hauptinhalt springen

Autoscooter mit echten Wagen

Drei Jugendliche brachen am Sonntag in eine Autogarage in Zürich-Nord ein und beschädigten dort rund ein Dutzend Personenwagen sowie zwei Lastwagen. Sie spielten Autoscooter mit echten Fahrzeugen.

Laut einer Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich bemerkte ein Angestellter der Autogarage an der Ueberlandstrasse 439 kurz vor 18 Uhr drei unbekannte Jugendliche, welche sich auf dem Areal der Firma aufhielten. Als die Burschen den Mann erblickten, ergriffen sie sofort die Flucht.

Der Mitarbeiter stellte danach fest, dass die jungen Männer zuvor gewaltsam in die Garagenräumlichkeiten eingedrungen waren und dort diverse Fahrzeugschlüssel entwendet hatten. Mit diesen starteten sie nacheinander mehrere Autos und fuhren dann offenbar absichtlich – wie auf einer Autoscooterbahn an Chilbis – in andere in der Garage parkierte Fahrzeuge.

Sachschaden von 150'000 Franken

Weiter entleerten sie Handfeuerlöscher im Innern der Autos und besprayten Wände und Autos. Auf dem Areal des Garagenbetriebs drangen sie in einen Wohnwagen ein und entleerten dort ebenfalls ein Handfeuerlöschgerät. Ein weiteres auf dem Areal parkiertes Fahrzeug wurde total zerstört. Insgesamt richteten die unbekannten Vandalen einen Sachschaden von rund 150'000 Franken an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch