Zum Hauptinhalt springen

Bachelorstudium taugt nicht als Berufseinstieg

Designer mit Bachelorabschluss bemängeln an der ZHDK die Vorbereitung auf die berufliche Selbstständigkeit. Michael Krohn sagt, der Studiengang sei nicht darauf ausgelegt.

Haupteingang auf dem Toni-Areal: Die ZHDK hat jedes Jahr durchschnittlich 140 Bachelorstudenten in Design.
Haupteingang auf dem Toni-Areal: Die ZHDK hat jedes Jahr durchschnittlich 140 Bachelorstudenten in Design.
Dominique Meienberg

Der Vorwurf, der von ehemaligen Designstudenten der Zürcher Hochschule der Künste (ZHDK) laut wird, ist die mangelhafte Vorbereitung auf den Berufsalltag. Nach dem Abschluss finden sie oftmals nur Teilzeitstellen. Nebenbei müssen sie sich deshalb als Selbstständigerwerbende um Aufträge bemühen und eigene Projekte finanzieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.