Zum Hauptinhalt springen

Beim Hauptbahnhof ist eine Schiene gebrochen

Der Tramverkehr rund um den HB Zürich war zwei Stunden lang blockiert.

Bereits wieder behoben: Probleme mit einer Schiene am Bahnhofquai. (Archivbild: Reto Oeschger)
Bereits wieder behoben: Probleme mit einer Schiene am Bahnhofquai. (Archivbild: Reto Oeschger)

Ein Schienenbruch hat heute Montagmittag den Tramverkehr beim Hauptbahnhof Zürich lahmgelegt. Gemäss der Leitstelle der VBZ musste der Bruch geschweisst werden, was einige Zeit in Anspruch nahm.

Der Schienenbruch ereignete sich in der Einfahrt zum Bahnhofquai von der Bahnhofstrasse her. Die Ursache des Bruchs ist derzeit noch unbekannt, wie es weiter hiess.

Der Vorfall hatte aber für viele Trampassagiere grössere Auswirkungen. So waren die Strecken Bahnhofstrasse–Bahnhofquai und Bahnhofplatz–Bahnhofquai sowie Central–Bahnhofquai für den Trambetrieb der Linien 4, 11, 13, 14 und 17 gesperrt. Auch das 4er-Tram verkehrte anders als sonst. Seit 14.15 Uhr verkehren alle Linien wieder normal.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch