Zum Hauptinhalt springen

Betreiber des Chilli’s auf freiem Fuss

Samir Y. wurde aus der Untersuchungshaft entlassen. Dem Betreiber des Zürcher Nachtclubs Chilli’s wurde Kreditkartenbetrug vorgeworfen.

Razzia im Chilli's: In diesem Zürcher Club an der Müllerstrasse wurden neun Personen verhaftet.
Razzia im Chilli's: In diesem Zürcher Club an der Müllerstrasse wurden neun Personen verhaftet.
Simon Eppenberger
Weitreichende Folgen: Nach Hausdurchsuchungen bei den bereits Verhafteten kam es auch zur Festnahme von fünf Mitarbeitern der Zürcher Stadtpolizei.
Weitreichende Folgen: Nach Hausdurchsuchungen bei den bereits Verhafteten kam es auch zur Festnahme von fünf Mitarbeitern der Zürcher Stadtpolizei.
Simon Eppenberger
Präsident von Transparency International Schweiz: Jean-Pierre Méan befasst sich seit 30 Jahren mit dem Thema Korruption.
Präsident von Transparency International Schweiz: Jean-Pierre Méan befasst sich seit 30 Jahren mit dem Thema Korruption.
ZVG
1 / 12

Der Chef des Zürcher Rotlichtclubs ist wieder auf freiem Fuss. Gemäss «Tele Züri» wurde Samir Y. am Samstagnachmittag aus der Untersuchungshaft entlassen. Ihm wurde Kreditkartenbetrug vorgeworfen. Kunden seines Nachtclubs sollen Leistungen berechnet worden sein, die sie nie bezogen hätten (Redaktion Tamedia berichtete).

«Ich hatte damit nichts zu tun», liess Samir Y. über seinen Sprecher Alfredo Borgatte gegenüber TeleZüri ausrichten. «Was die Kunden auf dem Zimmer machen, hatte ihn nicht zu interessieren.» Zwei Angestellte der Sittenpolizei sitzen hingegen weiterhin in U-Haft. Ihnen wird Korruption vorgeworfen. Gegen Bezahlung, Snacks und Sex sollen sie Kontrollen verhindert und Delikte nicht geahndet haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch