Zum Hauptinhalt springen

Bewaffneter Überfall auf Fischenthaler Post

Mit einer Pistole bewaffnet stürmte heute ein Mann die Poststelle in Gibswil. Die Polizei sucht einen Seat mit St. Galler Nummernschild.

Poststelle in Gibswil: Hier erbeutete heute Vormittag ein Mann ein paar tausend Franken.
Poststelle in Gibswil: Hier erbeutete heute Vormittag ein Mann ein paar tausend Franken.
Markus Heinzer, Newspictures

Der Mann betrat heute Mittwochvormittag gegen 11.15 Uhr die Schalterhalle der Post in Gibswil. Unmaskiert und mit einer Pistole bewaffnet. Er bedrohte die Angestellte und verlangte Bargeld. Diese händigte ihm ein paar tausend Franken aus. Mit seiner Beute flüchtete der Unbekannte in einem weissen Seat mit St. Galler Nummernschild Richtung Fischenthal. Verletzt wurde beim Überfall niemand.

Nun sucht die Kantonspolizei Zeugen (044 247 22 11). Beim Täter handelt es sich um einen Hochdeutsch sprechenden Mann zwischen 28 und 35 Jahren. Er ist 180 bis 185 cm gross, von normaler bis kräftiger Statur und trug zum Tatzeitpunkt eine blaue Jacke, einen Wollpullover sowie helle Turnschuhe.

Schmuckdiebe verhaftet

Bereits gestern Vormittag kam es in Fischenthal zu einem Polizeieinsatz. Festgenommen wurde ein 45-jähriger Kosovare, der mehrfach wegen Vermögensdelikten zur Verhaftung ausgeschrieben war. Auf seine Wohnung im Oberland kamen die Beamten, als sie in Pfäffikon ein Auto mit drei seiner Kollegen kontrollierten. Ein 40-jähriger Kosovare hatte keine gültigen Papiere bei sich und gab zu, sich illegal in der Schweiz aufzuhalten. Ein 36-jähriger Landsmann wies sich mit einem wahrscheinlich gefälschten Dokument aus. Der Lenker, ein 53-jähriger Mazedonier, wurde wegen Verdachts auf Einbruchdiebstahl verhaftet. Im Auto stellte die Kantonspolizei gestohlenen Schmuck sicher.

SDA/pa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch