Zum Hauptinhalt springen

Binz-Besetzer hinterlassen tonnenweise Abfall

Nach dem Party-Wochenende versprachen die Aktivisten, die Brache in der Binz vor dem Verlassen aufzuräumen. Dem war nicht so. Die Stadt musste zwei Laster zur Entsorgung schicken.

Viel Arbeit nach den Partys: Die Stadt räumt die Hinterlassenschaften der Binz-Besetzer weg.

Als «teilweise aufgeräumt» beschrieb die Stadtpolizei die Situation auf dem Binz-Areal. Dies trifft in der Tat zu. Ein Chaos wie nach der Räumung vor zwei Jahren, als der Kanton rund hunderttausend Franken für die Entsorgung des Abfalls bezahlen musste, herrschte auf der leeren Baubrache nicht mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.