Zum Hauptinhalt springen

Blaue Zone: Die Ärgerkurve verläuft politisch

Die begrenzte Zahl an Blaue-Zone-Parkplätzen führt zu viel Suchverkehr. Eine TA-Umfrage zeigt aber: Der Ärger darüber ist nicht dort am grössten, wo die Parkplätze am knappsten sind.

So viel Platz gibt es höchstens an Feiertagen: Parkplätze in der blauen Zone sind Mangelware. (Archivbild TA)
So viel Platz gibt es höchstens an Feiertagen: Parkplätze in der blauen Zone sind Mangelware. (Archivbild TA)

In der Stadt Zürich ist die Nachfrage nach Parkplätzen in der blauen Zone höher als das Angebot. Allein schon die Zahl der Ganzjahres-Parkkarten für die Anwohner und das Gewerbe übersteigt die Anzahl der Blaue-Zone-Parkplätze deutlich. Dabei sind Anwohner und Gewerbetreibende nicht die einzigen Parkplatzsuchenden – hinzu kommen die Inhaber von Tagesbewilligungen und die «normalen» Kurzzeitparkierer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.