Zum Hauptinhalt springen

Blocher reicht nach Angriff Strafanzeige ein

Mitte September wurde Alt-Bundesrat Christoph Blocher nach einer Podiumsdiskussion in Zürich von einem 81-Jährigen attackiert. Jetzt muss die Justiz ermitteln.

Anzeige nach tätlichem Angriff: Christoph Blocher spricht an einer Medienkonferenz des Komitees «Nein zum schleichenden EU-Beitritt» am 5. August 2016 in Bern.
Anzeige nach tätlichem Angriff: Christoph Blocher spricht an einer Medienkonferenz des Komitees «Nein zum schleichenden EU-Beitritt» am 5. August 2016 in Bern.
Marcel Bieri, Keystone

Alt-Bundesrat Christoph Blocher hat gegen den Mann, der ihn Mitte September in Zürich angegriffen hat, Strafanzeige eingereicht. Der Antrag sei bei der Polizei eingetroffen, bestätigte ein Sprecher der Stadtpolizei Zürich am Freitag eine Online-Meldung der «Neuen Zürcher Zeitung».

Nach einer Podiumsdiskussion im Hotel Marriott in Zürich am 17. September war ein 81-jähriger Mann auf den SVP-Politiker losgegangen, wurde aber von Sicherheitsleuten umringt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Bei der Leibesvisitation kam dann ein Messer zum Vorschein.

Der psychisch angeschlagene Mann soll mit Fäusten auf Blocher eingeschlagen haben. Nach dem Vorfall wurde er in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, wo er sich noch immer befindet.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch