Zum Hauptinhalt springen

BMW geht in Flammen auf

Bei der Haltestelle Voltastrasse in Zürich brannte ein Auto lichterloh. Verletzt wurde niemand.

Um acht Uhr heute Donnerstag Morgen ging ein BMX X5 an der Voltastrasse in Flammen auf. Laut Marco Bisa, Sprecher der Stadtpolizei, ist die Ursache des Brandes ein technischer Defekt. Brandstiftung werde ausgeschlossen. «Die Untersuchungen müssen nun zeigen, weshalb genau es zum Brand kam.»

Menschen kamen bei dem Autobrand keine zu Schaden. Während einer Stunde kam es wegen der Löscharbeiten zu Verkehrsebhinderungen. Laut der Stadtpolizei ist die Voltastrasse nun aber wieder ohne Behinderung befahrbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.