Zum Hauptinhalt springen

Brand: Manor musste evakuiert werden

Im Manor an der Zürcher Bahnhofstrasse hat heute Mittag Dekorationsmaterial Feuer gefangen. Die Feuerwehr evakuierte das ganze Gebäude.

Die Feuerwehr musste das Gebäude evakuieren: Manor an der Bahnhofstrasse. (19. Juni 2013)
Die Feuerwehr musste das Gebäude evakuieren: Manor an der Bahnhofstrasse. (19. Juni 2013)
Google Street View, Leserreporter

Am frühen Mittwochnachmittag brach im obersten Stock des Warenhauses Manor an der Zürcher Bahnhofstrasse ein Feuer aus. Wie die Stadtpolizei mitteilt, geht sie von einer Brandstiftung aus.

Die alarmierte Feuerwehr von Schutz & Rettung Zürich stellten fest, dass in einem Lagerraum im 6. Stock die Sprinkleranlage losgegangen war. Dadurch war das Feuer, welches den Alarm ausgelöst hatte, bereits gelöscht. Trotzdem wurden zirka 180 Mitarbeiter und rund 700 Kunden aus dem sechsstöckigen Gebäude evakuiert. Gund dafür war der Rauch, der sich im 6. Stock gebildet und in die unteren Stockwerke ausgebreitet hatte.

3000 Liter Wasser versprüht

Wie die Polizei mitteilt verlief die Evakuation «sehr diszipliniert, ruhig und problemlos». Von Schutz & Rettung waren rund 20 Personen sowie eine freiwillige Milizkompanie mit weiteren 10 Feuerwehrleuten im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Aus der Sprinkleranlage liefen rund 3000 Liter Wasser aus. Der dadurch entstandene Schaden zieht sich vom 6. bis hinunter in den 3. Stock. Zusätzlich sind die Technikräume im Kellergeschoss betroffen. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Gebäude auf weit über 100'000 Franken. An den Waren entstand ein Wasserschaden in der Höhe von mehreren 10'000 Franken.

Aufgrund des Spurenbilds und der angetroffenen Situation geht die Stadtpolize von einer Brandstiftung aus. Der Brand wird von Detektiven der Stadtpolizei und von Brandermittlern der Kantonspolizei Zürich untersucht. Die Polizei sucht Zeugen.

Die betroffenen Räumlichkeiten werden für die Öffentlichkeit vermutlich noch bis 17 Uhr gesperrt bleiben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch