Zum Hauptinhalt springen

Bürgerliche Sparpolitiker halten dem Druck der Fussballfans stand

Die Sparallianz der Bürgerlichen will nichts davon wissen, den Kredit für den Architekturwettbewerb für das neue Hardturm-Stadion wieder ins Budget aufzunehmen.

Hat nichts genutzt: Demonstration von GC-Fans für ein neues Stadion am letzten Samstag.
Hat nichts genutzt: Demonstration von GC-Fans für ein neues Stadion am letzten Samstag.
Reto Oeschger

Eine Woche vor der entscheidenden Budgetdebatte sieht sich die Sparkoalition der Mitte-rechts-Parteien wachsendem Druck ausgesetzt: Die Initianten von «Zürich für Fussball – Fussball für Zürich» haben in nur zwei Wochen fast 34'000 Unterschriften gesammelt. Sie fordern, den Neubau der Fussballarena Hardturm wieder ins Budget 2011 aufzunehmen, um die Realisierung des 128 Millionen Franken teuren Projekts sicherzustellen, und zwar gemäss Fahrplan: bis 2016.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.