Zum Hauptinhalt springen

Clouds-Koch gibt Stelle über den Wolken ab

Nach nur neun Monaten hat Antonio Colaianni das Clouds verlassen und mit dem Mesa das bislang höchstdotierte Restaurant in Zürich übernommen. Und die Freude am Kochen wiedergefunden.

«Andere kochen für den Intellekt des Gastes, ich für sein Herz»: Antonio Colaianni in der Küche des Mesa.
«Andere kochen für den Intellekt des Gastes, ich für sein Herz»: Antonio Colaianni in der Küche des Mesa.
Reto Oeschger

Einer walzt Teig für die Lasagnette, sein Kollege sticht Rondellen aus. Ein weiterer ist losgezogen, um Blattspinat zu kaufen. Wieder einer schneidet angefrorenen weissen Thunfisch in Streifen. Und Antonio Colaianni, der neue Chefkoch des Restaurants Mesa, schneidet Pulpo in Stücke. Im Hintergrund spielt ein Radio entspannte Popmusik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.