Zum Hauptinhalt springen

Corine Mauchs Tritt ins Fettnäpfchen

Die Stadtpräsidentin sprach an einem Gedenkanlass für die Schauspielerin Maria Becker. Zürich verzeihe der Künstlerin ihre Wohnorte, sagte Mauch – und blamierte sich damit gehörig.

Ihr Redenschreiber hat gepfuscht: Stadtpräsidentin Corine Mauch.
Ihr Redenschreiber hat gepfuscht: Stadtpräsidentin Corine Mauch.
Keystone

Nicht, dass Maria Becker einen Flickflack geschlagen hätte, doch aufgestanden wäre sie und hätte der Stadtpräsidentin mit ihrer schmetternden Stimme die Meinung gesagt, nach deren Rede. Vergangenen Sonntag fand im Rahmen einer Matinee im Zürcher Schauspielhaus ein Gedenkanlass für die im September 2012 verstorbene Schauspiellegende Maria Becker statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.