Zum Hauptinhalt springen

CVP lässt Attacke gegen Wolff von FDP-Lager bezahlen

Die Zürcher CVP greift den AL-Kandidaten frontal an. Das Geld für die Kampagne kommt hauptsächlich aus dem Camin-Lager.

Patrick Kühnis
Mit Inseraten wie diesen will die Zürcher CVP verhindern, dass AL-Kandidat Richard Wolff in den Stadtrat einzieht.
Mit Inseraten wie diesen will die Zürcher CVP verhindern, dass AL-Kandidat Richard Wolff in den Stadtrat einzieht.
PD
1 / 3

Nie war der Wahlkampf um den freien Stadtratssitz bissiger als in der Inserateserie, die diese Woche in Zürcher Zeitungen geschaltet wurde: «Ein solches Sicherheitsrisiko gehört nicht in den Zürcher Stadtrat!», warnt CVP-Stadtparteipräsident Markus Hungerbühler – weil Richard Wolff die 80er-Unruhen verteidigte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen