Zum Hauptinhalt springen

«Da fragt sie den Lehrling, ob er unten auch so krause Haare habe»

Viele Junge in der Stadt Zürich werden am Arbeitsplatz sexuell belästigt. Oftmals erkennen sie Übergriffe gar nicht als solche, sagt ein Ausbildner.

Viele Jugendliche wissen nicht, was nicht mehr normal ist am Arbeitsplatz.
Viele Jugendliche wissen nicht, was nicht mehr normal ist am Arbeitsplatz.
Jens Kalaene, Keystone

Zunehmend werden sexuelle Übergriffe am Arbeitsplatz publik. Sie veranstalten seit fünf Jahren in der Stadt Zürich mit Lernenden Workshops gegen sexuelle Belästigung. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Wir stellen in Rollenspielen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz nach, machen zum Beispiel Blondinenwitze unter der Gürtellinie oder schauen einer Lernenden auf die Brüste. Die Mehrheit der Lernenden, Frauen wie Männer, sagt jeweils: Sie habe nicht bemerkt, was daran gesetzeswidrig sei. Es hätten ja keine übergriffigen Berührungen stattgefunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.