Zum Hauptinhalt springen

Das Ende einer Ära

Die Fischzucht im Schwimmbecken, ein 85-Jähriger auf der Wasserrutsche und das Ende der Badikatze Bonbon: Roland Bächler blickt nach der vielleicht letzten Saison im Heuried auf 15 Jahre als Badileiter zurück.

Fertig mit Planschen: Am 7. September ging die letzte Sommersaison in der alten Badi Heuried zu Ende.
Fertig mit Planschen: Am 7. September ging die letzte Sommersaison in der alten Badi Heuried zu Ende.
Sabina Bobst
Chef im Sportzentrum: Seit 1999 ist Roland Bächler Betriebsleiter des Freibads, der Kunsteisbahn sowie des Gemeinschaftszentrums Heuried.
Chef im Sportzentrum: Seit 1999 ist Roland Bächler Betriebsleiter des Freibads, der Kunsteisbahn sowie des Gemeinschaftszentrums Heuried.
Sabina Bobst
Das Ende der alten Badi HeuriedPrintZürich, 23.9.2014
Das Ende der alten Badi HeuriedPrintZürich, 23.9.2014
Sabina Bobst
1 / 13

Anfang September haben die letzten Gäste dieser Sommersaison ihre Frotteetücher in der alten Badi Heuried zusammengerollt. Seither ist es still auf den Wiesen rund um die drei Schwimmbecken. Die türkis Farbe im Pool verschwindet langsam unter einer Algenschicht. Vielleicht dauert diese Winterpause etwas länger: Am kommenden Sonntag entscheidet das Zürcher Stimmvolk, ob die Sportanlage durch einen Neubau ersetzt werden soll. Falls ja, würden im Frühjahr 2015 die Bagger auffahren. Die ersten Badegäste könnten erst drei Jahre später wieder eintauchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.