Zum Hauptinhalt springen

Das Problem Leutenegger bei der Ressortverteilung

Welches Amt soll der neue FDP-Stadtrat übernehmen? Die links-grüne Mehrheit hat ihre Pläne.

Von Ruedi Baumann

Nach zweimonatigem Hin und Her muss sich morgen der neu gewählte Zürcher Stadtrat konstituieren. Die brisanteste Frage dabei lautet: Wohin mit Filippo Leutenegger? Erstens ist er als Rechtsfreisinniger ein Exot im Stadtrat. Und zweitens ist der Ex-TV-Journalist, Verleger und Nationalrat ein lokalpolitischer Neuling, der sich erst im Wahlkampf ­genauer mit den städtischen Dossiers beschäftigt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen