Zum Hauptinhalt springen

Das Runde am Eckigen

Man sieht diese schicken Balkone an vielen Zürcher Häusern aus den Dreissigern. Für heutige Ansprüche zu eng und zu massiv, haben sie eindeutige Vorzüge für Blüttler.

MeinungMarius Huber
Dreissigerjahrestil mit Schweizerfähnli: Diese Balkone befinden sich an der Staionsstrasse in Wiedikon. Bilder: Andrea Zahler
Dreissigerjahrestil mit Schweizerfähnli: Diese Balkone befinden sich an der Staionsstrasse in Wiedikon. Bilder: Andrea Zahler

«Stadtbild», Nr. 004 Der Balkon ist zur Stadtzürcher Obsession geworden. Er bringt den Marktwert jeder noch so mickrigen Wohnung zum Fliegen. Möglichst ausladend muss er sein, licht und transparent. Eine gut einsehbare Privatbühne, auf der man vor aller Augen das Sommertheater des perfekten Lebens aufführen kann. Mit sich selbst in der Hauptrolle, umgeben von dekorativen Freunden in luftigen Kleidern, mit bunten Drinks und einer Flagge der Gletscherinitiative. Der Balkon ist wie analoges Instagram.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen