Das Schauspielhaus will auch keinen Spar neben dem Eingang

Nach der erfolgreichen Verhinderung einer McDonald's-Filiale bekämpft das Zürcher Schauspielhaus jetzt auch die Pläne für einen Spar-Express.

Widerstand: Das Schauspielhaus will seinen Besuchern neben dem Theatereingang (links) weder einen McDonald's noch einen Spar zumuten.

Widerstand: Das Schauspielhaus will seinen Besuchern neben dem Theatereingang (links) weder einen McDonald's noch einen Spar zumuten. Bild: Google Street View

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Schauspielhaus will nicht, dass im Eckgebäude neben dem Theatereingang eine Spar-Filiale öffnet. Sprecher Sebastian Steinle bestätigt, dass das Schauspielhaus gegen das Baugesuch des Detailhändlers Einsprache erhoben hat, wie «Radio 24» meldet. Man wolle die eigenen Interessen wahren, so Steinle. Die Bausektion des Stadtrats hatte dem Mieterausbau von Spar zugestimmt.

Die Spar-Express-Filiale an der Rämistrasse 36 hätte eigentlich Ende 2015 oder Anfang dieses Jahres öffnen sollen. Zuvor hatte sich das Schauspielhaus bereits gegen den Bau einer Filiale von McDonald’s gewehrt. Wegen weiterer Proteste und Rekurse hatte sich McDonald’s daraufhin zurückgezogen.

«Lieber etwas Kulturelles»

Rolf Pfenninger, Inhaber des benachbarten Cafés My Place, äusserte sich bei der Publikation des Baugesuchs im vergangenen August zurückhaltend. Er hätte zwar «lieber etwas Kulturelles» gehabt, aber mit der Spar-Lösung könne er wohl leben, sagte er gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet.

Der Spar-Express will auf 120 Quadratmetern Verkaufsfläche ein breites Sortiment an Lebensmitteln bieten, darunter viele Frischprodukte und auch Alkoholika. Für den Laden sind lange Öffnungszeiten geplant. Das Ziel­pub­likum sind unter anderen die Schüler und Studenten aus den umliegenden Bildungsinstituten. (pu)

Erstellt: 22.01.2016, 10:58 Uhr

Artikel zum Thema

Zwei neue McDonald’s-Filialen in Zürich

An der Löwenstrasse und am Schaffhauserplatz plant die Fast-Food-Kette neue Restaurants. Und auch der «historische» Standort beim Globus ist gesichert. Mehr...

Spar statt McDonald’s am Pfauen

Nach dem Rückzieher des Fast-Food-Riesen soll es direkt neben dem Zürcher Schauspielhaus einen kleinen Supermarkt geben. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Schwingt das Tanzbein: U2-Sänger Bono Vox während eines Konzerts im australischen Brisbane. (12. November 2019)
(Bild: Chris Hyde/Getty Images) Mehr...