Zum Hauptinhalt springen

Das sind unsere zwölf Züri-Hymnen

Derzeit wird diskutiert, ob die Schweiz eine neue Landeshymne braucht. Wie ist das eigentlich mit Zürich?

Was haben Zarli Carigiet und Andy F gemeinsam? Sie beide besangen Zürich.

Das Leben sei ein langes Lied, singen Jethro Tull. In abgewandelter Form kann man sagen: Zürich ist ein langes Lied. Genauer: Zürich ist eine endlose Folge von Liedern. Immer wieder neu wird es besungen und gefeiert.

Jüngstes Beispiel ist Faber, ein Jungtalent, das derzeit im Vorprogramm von Sophie Hunger auftritt. Sein «Züri» ist eine Klage über die gleichgeschalteten Shopper von heute. «Zürich brennt nicht mehr», singt Faber, «Zürich kauft jetzt ein.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.