Zum Hauptinhalt springen

«Das stinkt zum Himmel»

Die Verurteilung von Margrit Zopfi und Esther Wyler hat bei den Leserinnen und Lesern von Tagesanzeiger.ch einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Einige schildern ihre eigenen, schlechten Erfahrungen als Whistleblower.

Tina Fassbind
Mussten heute Morgen erneut vor Gericht: Die Ex-Mitarbeiterinnen des Zürcher Sozialdepartements Esther Wyler und Margrit Zopfi (von links) blicken der Verhandlung mit Zuversicht entgegen.
Mussten heute Morgen erneut vor Gericht: Die Ex-Mitarbeiterinnen des Zürcher Sozialdepartements Esther Wyler und Margrit Zopfi (von links) blicken der Verhandlung mit Zuversicht entgegen.
Keystone
... vom Bezirksgericht 2009 freigesprochen. Doch..
... vom Bezirksgericht 2009 freigesprochen. Doch..
Keystone
1 / 4

«Ein schwarzer Tag und eine Ohrfeige an die Adresse der Gerechtigkeit!», «Unglaublich, einfach unglaublich!», «Es ist wie im Mittelalter» – bei den Leserinnen und Lesern von Tagesanzeiger.ch ist die Empörung über die Verurteilung der beiden Whistleblowerinnen des Zürcher Sozialdepartementes wegen Amtsgeheimnisverletzung gross.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen