Zum Hauptinhalt springen

«Das Zürcher Nachtleben ist blockiert»

Jungpolitiker lancieren eine Petition für ein «attraktiveres» Partyleben. Komitee-Präsident Claudio Zihlmann sagt, was den Jungen sauer aufstösst.

Überreguliert? Nachtleben an der Langstrasse.
Überreguliert? Nachtleben an der Langstrasse.
Keystone

Mit dem Verein Pro Nachtleben Zürich wollen Sie die Partykultur attraktiver machen. Ist es so langweilig in Zürich? Ausschlaggebend war ein Entscheid der Stadt im letzten Sommer: Einzelne Anwohner sollen Rekurse gegen die Öffnungszeiten einzelner Gastrobetriebe, Bars und Clubs einreichen können. Das sorgt für ein krasses Ungleichgewicht zulasten der Menschen, die sich im Nachtleben engagieren. Das Zürcher Nachtleben wird dadurch blockiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.