Zum Hauptinhalt springen

Basken-Demo in Zürich

Rund 100 Personen haben beim Zürcher Helvetiaplatz protestiert. Ihnen missfällt die Ausschaffung von Nekane Txapartegi.

In Stellung: Die Polizei hat sich auf die Kundgebung vorbereitet. (Video: Tamedia)

Am Donnerstagabend nahmen etwa 100 Personen im Raum Stauffacher/Helvetiaplatz an einer Demonstration teil. Sie protestierten gegen die Ausschaffung der baskischen Politikerin Nekane Txapartegi. Spanien fordert, dass die mutmassliche ETA-Aktivistin ihre Strafe in ihrer Heimat verbüsst. Die Frau wehrt sich mit allen Mitteln gegen die Auslieferung.

In Stellung: Die Polizei hat sich auf die Kundgebung vorbereitet. (6. April 2017)
In Stellung: Die Polizei hat sich auf die Kundgebung vorbereitet. (6. April 2017)
Leserreporter 20 Minuten
Die Kungebrung richtet sich gegen die Ausschaffung der baskischen Politikerin Nekane Txapartegi.
Die Kungebrung richtet sich gegen die Ausschaffung der baskischen Politikerin Nekane Txapartegi.
Leserreporter 20 Minuten
Die Forderungen der Demonstranten sind schon an Wänden verewigt worden.
Die Forderungen der Demonstranten sind schon an Wänden verewigt worden.
Leserreporter 20 Minuten
1 / 3

Wie die Stadtpolizei gegenüber Redaktion Tamedia erklärte, hatte sie von der Kundgebung gewusst und sich dementsprechend «gut vorbereitet». Sie sei vor Ort immer einsatzbereit gewesen. Gemäss Auskunft der Behörden hätte es keine nennenswerte Zwischenfälle gegeben.

Gemäss einem Communiqué der Organisation der «Free Nekane Demonstration» fanden auch Kundgebungen in Luzern und Genf statt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch