Zum Hauptinhalt springen

Der 200-Prozent-Lehrer

Während im Durchschnitt nur jeder zweite Sek-B-Schüler eine Lehrstelle findet, schaffte dies in der Klasse von Kosmas Papadopoulos jeder. Deshalb hat er jetzt doppelt so viele Schüler, die zu ihm kommen.

Christian Messikommer
Vor einem Werk, das ein Schüler an die Wandtafel gemalt hat: Lehrer Kosmas Papadopoulos .
Vor einem Werk, das ein Schüler an die Wandtafel gemalt hat: Lehrer Kosmas Papadopoulos .
Christian Messikommer
Heller Arbeitsplatz: Eines von neun Klassenzimmern im Schulhaus Falletsche.
Heller Arbeitsplatz: Eines von neun Klassenzimmern im Schulhaus Falletsche.
Christian Messikommer
Architektonischer Augenfang: Das Schulhaus wurde erst kürzlich am Hang erbaut.
Architektonischer Augenfang: Das Schulhaus wurde erst kürzlich am Hang erbaut.
Visus GmbH
Durch die Lage ist es möglich, dass ein Teil der Räume im Erd- und in den Untergeschossen direkten nach draussen führen.
Durch die Lage ist es möglich, dass ein Teil der Räume im Erd- und in den Untergeschossen direkten nach draussen führen.
Visus GmbH
Korridor in der oberen Etage. Die zusätzlichen Ausgänge in jedem Schulzimmer erlauben es den Korridor frei zu nutzen.
Korridor in der oberen Etage. Die zusätzlichen Ausgänge in jedem Schulzimmer erlauben es den Korridor frei zu nutzen.
Visus GmbH
Künstlerischer Beitrag von Yves Netzhammer und Bernd Schurer: Interaktive Soundinstallation.
Künstlerischer Beitrag von Yves Netzhammer und Bernd Schurer: Interaktive Soundinstallation.
Visus GmbH
Die voluminöse Doppelturnhalle.
Die voluminöse Doppelturnhalle.
Visus GmbH
Klassenzimmer und Gang im Erdgeschoss, verbunden mit einer Glas-Schiebetür.
Klassenzimmer und Gang im Erdgeschoss, verbunden mit einer Glas-Schiebetür.
Visus GmbH
1 / 10

Die Umstände, unter denen er seine Klasse übernommen hat, waren denkbar schlecht. Es war Dezember 2009, als Kosmas Papadopoulos vom Schulleiter des Falletsche-Schulhauses, Hans Roth, angefragt wurde, ob er bei einer schwierigen Sek-B-Klasse vielleicht ein Teilpensum übernehmen könne. Der bisherige Vikarlehrer habe nach drei Monaten entnervt das Handtuch geworfen. Für den Vollblutlehrer war von Anfang an klar, dass ein Teilpensum nicht infrage komme. «Entweder ganz oder gar nicht!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen