Zum Hauptinhalt springen

Der Betonkoloss erhält ein Facelifting

Das Amtshaus Helvetiaplatz wird zum Sozialzentrum. Dafür soll es während drei Jahren für 50 Millionen Franken saniert werden.

Bildete die Kulisse zu mancher 1.-Mai-Kundgebung: Das Amtshaus beim Helvetiaplatz. Foto: TA-Archiv
Bildete die Kulisse zu mancher 1.-Mai-Kundgebung: Das Amtshaus beim Helvetiaplatz. Foto: TA-Archiv

Zürich – Der Stadtrat hat gestern bekannt gegeben, dass er das Amtshaus am Helvetiaplatz von 2016 bis 2018 sanieren will. Es soll für die künftige Nutzung als Sozialzentrum angepasst werden. Dafür hat der Gesamtstadtrat einen Projektierungskredit von Hochbauvorsteher André Odermatt (SP) von 900'000 Franken auf 8,6 Millionen Franken fast verzehnfacht. Dieser Betrag lässt darauf schliessen, dass der gesamte Umbau auf nicht unter 50 Millionen Franken zu stehen kommen wird. Genauere Schätzungen werden aber erst im Verlauf der jetzt vom Stadtrat beschlossenen Planung vorliegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.