Zum Hauptinhalt springen

«Ich wollte ihn sehen, solange es ihn noch gibt»

Am Freitag war der Friedensnobelpreisträger und geistliches Oberhaupt der Tibeter im Zürcher Hallenstadion zu Gast. Wie der Dalai Lama auf die Schweizer Besucher wirkte, sehen Sie im Video.

«Der Dalai Lama bedeutet für mich innerer Frieden»: Weshalb Schweizer den Dalai Lama unbedingt sehen wollten. (Video: Lea Blum)

Über 9000 Personen pilgerten am Freitagmorgen ins Hallenstadion, um seine Heiligkeit den 14. Dalai Lama live zu Gesicht zu bekommen. Der Friedensnobelpreisträger und geistliches Oberhaupt der Tibeter hielt Vorträge zu buddhistischen Themen.

Veranstalterin ist die Tibeter Gemeinschaft in der Schweiz und Liechtenstein, die mit ihren rund 6500 Mitgliedern die grösste tibetische Exilgemeinschaft in Europa ist. Bei der Veranstaltung waren auch viele Schweizerinnen und Schweizer zu Gast. Weshalb sie sich den Anlass nicht entgehen lassen wollten und was der Dalai Lama für sie bedeutet, sehen Sie im Video oben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.