Zum Hauptinhalt springen

Der grösste Velokeller Zürichs

Über 20'000 Velos wurden in den letzten Jahren eingesammelt und in einer Halle unter der Kornhausbrücke zwischengelagert. Die meisten will niemand mehr – selbst wenn sie den Wert eines Kleinwagens haben.

Cannondale, Scott, Specialized, BMC, Stöckli und MTB Cycletech: Velos dieser Marke kauft man nicht einfach so im Warenhaus, sondern man geht dafür in ein Fachgeschäft, sucht es sorgfältig aus und lässt sich den Spass einen Haufen Geld kosten. Die Fahrräder, von denen wir sprechen, sind mit Federgabeln, Scheibenbremsen und mit Komponenten erster Güte ausgerüstet. Auch ein Klassiker der einstigen Zürcher Rahmenschmiede Caminada ist dazwischen eingepfercht. Jedes dieser Velos hat irgendwann mehrere Tausend Franken gekostet – heute gehören sie niemandem mehr.

550 Velos werden bald versteigert

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.