Zum Hauptinhalt springen

Der Hafenkran hat eine Seejungfrau geangelt

Freiluftzirkus am Limmatquai: Luzia Bonilla zeigte Seilakrobatik am Haken des Hafenkrans. Doch stahl ihr ein Ballon fast die Show.

Kein alltäglicher Anblick: Am Haken des Hafenkrans vollführt Luzia Bonilla ihre Kunststücke.
Kein alltäglicher Anblick: Am Haken des Hafenkrans vollführt Luzia Bonilla ihre Kunststücke.
Giorgia Müller
Schritt 1: Das Seil wird mit einem Ballon zum Haken des Hafenkrans transportiert. Martin Senn (links) vom Projektteam «Zürich Transit Maritim» erhält Hilfe vom Limmatclub.
Schritt 1: Das Seil wird mit einem Ballon zum Haken des Hafenkrans transportiert. Martin Senn (links) vom Projektteam «Zürich Transit Maritim» erhält Hilfe vom Limmatclub.
Giorgia Müller
Volksauflauf: Hunderte unterbrechen ihren Wochenendeinkauf, um dem Fliegenden Zirkus zuzuschauen.
Volksauflauf: Hunderte unterbrechen ihren Wochenendeinkauf, um dem Fliegenden Zirkus zuzuschauen.
Giorgia Müller
1 / 8

Als ob er eine Seejungfrau aus der Limmat gefischt hätte: Am Haken des Hafenkrans hängt eine schöne, schwarzhaarige Frau, die sich an purpurnen Tüchern haltend grazile Bewegungen vollführt. Luzia Bonilla hat heute Nachmittag ihre Nummer am Hafenkran gezeigt. The Flying Circus nennt sie sie. An diesem speziellen Ort ist der fliegende Zirkus überdies zum Wasserballett geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.