Zum Hauptinhalt springen

Der höflichste Ort der Stadt

Bis jetzt stehen zwei öffentliche Elektrogrills am See. Die Politik fordert noch mehr. Zu Recht? Ein Test zeigt: So freundlich wie dort sind die Zürcher sonst nie.

Herren, beobachtet von Damen, vor Platten, von denen eine immer kühler ist als die andere. Foto: Reto Oeschger
Herren, beobachtet von Damen, vor Platten, von denen eine immer kühler ist als die andere. Foto: Reto Oeschger

Zunächst die Warnung: Der Grossteil dieses Sommerartikels verschwendet Ihre Zeit. Er enthält ab übernächstem Absatz nicht die geringsten nützlichen Informationen. Das Einzige, was für Sie an diesem Text vielleicht brauchbar ist, ist der Hinweis: Am Ufer des Zürichsees stehen zwei von der Stadt installierte Elektrogrills. Der erste in Wollishofen. Der zweite beim Zürichhorn. Sie sind gratis, unkompliziert, von 6 bis 22 Uhr im Dienst. Falls Sie also ein kühles Bad und ein heisses Essen wollen, dann packen Sie neben dem Badezeug ein Schnitzel ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.