Der Jelmoli wird zur Schönheitsklinik

Im Zürcher Edel-Warenhaus gibts neben Parfüm und Kleidern bald auch Botox-To-go und Haarwurzeltransplantationen.

Neues Angebot an der Bahnhofstrasse: Botox-To-go im Jelmoli.

Neues Angebot an der Bahnhofstrasse: Botox-To-go im Jelmoli. Bild: Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sich kurz entschlossen die Lippen spritzen lassen? Oder die Augen lasern? Oder ist doch eher eine Veränderung am Haupthaar gefällig? Auf 900 Quadratmetern Fläche eröffnet im Herbst eine Lifestyle-Klinik in der 4. Etage des Jelmoli nahe der Zürcher Bahnhofstrasse.

Es sei eine schweizweit einmalige Partnerschaft, schreiben Jelmoli und die Pallas-Kliniken in einer gemeinsamen Mitteilung. Deren Spezialität seien Soft-Ästhetik, Dermatologie, Plastische Chirurgie, Haarwurzeltransplantationen, Augenheilkunde und Augenlaser.

«Mit der Eröffnung unserer Klinik im Jelmoli sind wir da, wo unsere Kunden sind», lässt sich Pallas-CEO Georgos Pallas zitieren. Er verspricht eine familiäre Ambiance. «Dadurch wird Jelmoli noch mehr zum Lifestyle-Haus», ergänzt Jelmoli-CEO Franco Savastano.

Erlebnis ist in, Einkaufen out

Hintergrund sind Schwierigkeiten im Kleider-Retail-Bereich, der unter den Onlineshops leidet. Vor allem die Damenmode ist rückläufig, weshalb Jelmoli dieses Segment stetig zurückgefahren hat. Erlebnis statt (nur) Einkaufen – das ist der Trend.

Umfrage

Bald kann man sich im Jelmoli die Lippen spritzen lassen. Finden Sie das richtig?





Vergleichbare Angebote gebe es nur in Metropolen wie Paris, London oder New York, heisst es in der Mitteilung. Die Pallas-Kliniken gibt es seit 25 Jahren. Hauptsitz ist Olten, Kliniken gibt es in Aarau, Bern, Olten und auf dem Zürcher Löwenbräuareal. Sogenannte Zentren befinden sich unter anderem in Affoltern am Albis, Dübendorf, Winterthur und Zumikon. (pu)

Erstellt: 28.02.2019, 14:34 Uhr

Artikel zum Thema

Rot-grün verzögert Fussgängerzone in der City

Schon lange wartet die Zürcher Bevölkerung auf die Flaniermeile beim Hiltl und Jelmoli. Doch jetzt stellt sich die Velo-Lobby quer. Mehr...

Jelmoli wirft Pelz aus dem Sortiment

Erfolg für den Zürcher Tierschutz: Nach jahrelangen Gesprächen mit dem grossen Warenhaus wird dieses bald keinen Echtpelz mehr verkaufen. Mehr...

Panne bei Kunstaktion an Jelmoli-Fassade

Video Anstelle einer tristen Bauwand ist am Warenhaus neuerdings ein Kunstwerk des britischen Künstlers Ian Davenport zu sehen. Die Enthüllung verlief nicht ganz wunschgemäss. Das Video. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...