Zum Hauptinhalt springen

Der Kampf am Seeufer beginnt, bevor die Baupläne aufliegen

Die Stadt erwägt die Aufhebung der Unterführungen beim Bahnhof Wollishofen und bei der Badi Mythenquai. Jetzt sammeln die Quartiervereine Unterschriften gegen das Vorhaben.

Bald Geschichte? Die Unterführung beim Bahnhof Wollishofen führt derzeit noch unter dem Mythenquai hindurch.
Bald Geschichte? Die Unterführung beim Bahnhof Wollishofen führt derzeit noch unter dem Mythenquai hindurch.
Tom Kawara
Zweifacher Nutzen: Die Fussgänger gelangen durch die Passage nicht nur zum See, sondern auch zu den Geleisen.
Zweifacher Nutzen: Die Fussgänger gelangen durch die Passage nicht nur zum See, sondern auch zu den Geleisen.
Tom Kawara
Zukunft ungewiss: Auch diese Unterführung in der Nähe des Bahnhofs Wollishofen soll gemäss ersten Plänen der Stadt verschwinden.
Zukunft ungewiss: Auch diese Unterführung in der Nähe des Bahnhofs Wollishofen soll gemäss ersten Plänen der Stadt verschwinden.
Tom Kawara
1 / 8

Das Mythenquai ist in die Jahre gekommen. Nun will die Stadt die wichtige Einfallsachse von 2015 bis 2018 gesamtsanieren – und das auf einer Länge von 1,8 Kilometern. Doch obwohl die Planauflage für das Projekt erst Ende Februar 2014 durchgeführt wird, regt sich bereits Widerstand gegen das Bauvorhaben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.