Zum Hauptinhalt springen

Der nächste Umzug führt in die Rote Fabrik

Kostenlose Deutschkurse für Asylsuchende und Sans-Papiers finden neu in der Roten Fabrik statt. Die Autonome Schule wird von Kulturkreisen unterstützt.

Der Moderator vor der Tafel: Lehrer Saidou Bah unterrichtet Deutsch für Migranten an der Autonomen Schule Zürich.
Der Moderator vor der Tafel: Lehrer Saidou Bah unterrichtet Deutsch für Migranten an der Autonomen Schule Zürich.
Doris Fanconi, WENN

Die Reise geht weiter. Ab Montag finden die Deutschkurse der Autonomen Schule Zürich in der Roten Fabrik statt. Sie sind gratis und offen für alle. Besucht werden sie vor allem von Asylsuchenden im laufenden Verfahren und Sans-Papiers, respektive Illegalisierten, wie sie in der Autonomen Schule genannt werden; Menschen, die ohne geregelten Aufenthaltsstatus in der Schweiz leben, viele in Notunterkünften, wo sie mit 8.50-Franken-Migros-Gutscheinen pro Tag auskommen müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.