Zum Hauptinhalt springen

«Der neue Chef spricht wenigstens deutsch»

Wie kommt der neue CEO der Credit Suisse bei den Zürchern an? Redaktion Tamedia hat am Paradeplatz nachgefragt.

Lea Blum
Zeit für einen Wechsel: Die Zürcher sind sich einig, dass es an der CS-Spitze eine Veränderung brauche. (Video: Lea Blum)

Die Credit Suisse bekommt einen neuen Chef: Brady Dougan, der die Bank seit 2007 geführt hatte, tritt ab. Für ihn kommt Tidjane Thiam, der von der britischen Prudential Versicherung an die Spitze der Schweizer Grossbank wechselt. Überraschend kam der Entscheid der Credit Suisse, ihren Chefposten neu zu vergeben, gemäss der Redaktion Tamedia-Umfrage nicht. «Es ist Zeit für einen Wechsel», sind sich die Befragten einig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen