Zum Hauptinhalt springen

Der Scheinsieg der Hausbesetzer

Nach der gestrigen Störaktion durften die Besetzer des Labitzke-Areals zurück in ihren «Beauty-Salon». Es gibt zwei mögliche Gründe, weshalb die Polizei mit einer Räumung zögert.

Kaum ist die Räumungsaktion der Polizisten auf dem Labitzke-Areal beendet, nehmen die Bagger den Abbruch in Angriff.
Kaum ist die Räumungsaktion der Polizisten auf dem Labitzke-Areal beendet, nehmen die Bagger den Abbruch in Angriff.
Stefan Hohler
Die Polizei verhaftet die letzten Besetzer des Labitzke-Areals mit Hilfe der Feuerwehr und einer Drehleiter.
Die Polizei verhaftet die letzten Besetzer des Labitzke-Areals mit Hilfe der Feuerwehr und einer Drehleiter.
Johannes Dietschi, newspictures
Klare Aussage: «Nach der Räumung sitzen wir auch auf der Strasse, darum setzen wir uns auf die Strasse. Wir lassen uns nicht verdrängen und leisten Widerstand.» (5. August)
Klare Aussage: «Nach der Räumung sitzen wir auch auf der Strasse, darum setzen wir uns auf die Strasse. Wir lassen uns nicht verdrängen und leisten Widerstand.» (5. August)
Stefan Hohler
1 / 37

In der Küche sieht es aus wie nach einer Plünderung, alles Brauchbare ist fortgetragen: Die Besetzer des Labitzke-Areals scheinen mit der Räumung ihres Autonomen «Beauty­-Salons» gerechnet zu haben. Gewaltsam wehren wollten sie sich nicht, das wurde einstimmig beschlossen. Die in Vollmontur angerückten Stadtpolizisten hätten sie nur wegtragen müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.