Zum Hauptinhalt springen

Der Stachel im Körper, der bleibt

Vor zehn Jahren hat sich Mirjam das Leben genommen. Ihre Eltern Petra und Bruno Zürcher haben es nach langer Zeit geschafft, wieder ins Leben zurückzukehren.

Petra und Bruno Zürcher kamen sich durch den Tod ihrer Tochter wieder näher. Auch, weil sie sich gegenseitig nie Vorwürfe gemacht haben. Foto: Sophie Stieger
Petra und Bruno Zürcher kamen sich durch den Tod ihrer Tochter wieder näher. Auch, weil sie sich gegenseitig nie Vorwürfe gemacht haben. Foto: Sophie Stieger

Es war ein Abend nach einer langen, aufreibenden Zeit, und es hätte für Petra und Bruno Zürcher Gründe gegeben, beim Ertönen der Polizeisirene zu erschrecken. Doch an jenem Abend des 9. Dezember dachten sie nicht an ­etwas Schlimmes. Sie sassen vor dem Fernseher, als es eine halbe Stunde vor Mitternacht an ihrer Haustür klingelte. Da standen zwei Polizisten. Petra Zürcher wusste sofort, was geschehen war. «Sie hat es getan! Sie hat es getan!», schrie sie. Und ihre Schreie nahmen kein Ende. Keine 300 Meter von ihrem Zuhause entfernt hatte sich ihre Tochter Mirjam vor einen Zug gestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.