Zum Hauptinhalt springen

«Der Trend geht zurück zu Wohnhochhäusern»

Hochhäuser seien längst nicht nur für Manager geeignet, sagt Architekt Patrick Rinderknecht. Die Planung solcher Bauten sei aber sehr viel anspruchsvoller.

Hochhäuser am Horizont: Zürich-West ist eines der Stadtgebiete, wo mit Sonderbewilligung über 80 Meter hoch gebaut werden darf.
Hochhäuser am Horizont: Zürich-West ist eines der Stadtgebiete, wo mit Sonderbewilligung über 80 Meter hoch gebaut werden darf.
Yohan Zerdoun / Meili, Peter Architekten
Der erste Wohnturm der Schweiz stand an der Rue Frédéric-Chaillet in Freiburg (1932).
Der erste Wohnturm der Schweiz stand an der Rue Frédéric-Chaillet in Freiburg (1932).
Dénervaud u. Schaller
Grüner Wohnturm: Bei Lausanne soll das Hochhauskonzept mit den hängenden Gärten umgesetzt werden.
Grüner Wohnturm: Bei Lausanne soll das Hochhauskonzept mit den hängenden Gärten umgesetzt werden.
Stefano Boeri Architetti
1 / 9

Eine neue Studie besagt, dass viele Zürcher gerne in Wohnhochhäusern wohnen würden. Was sagen Sie dazu? Das bestätigt unsere Wahrnehmung. Es gibt einen Trend zurück zu Wohnhochhäusern. Wir als Architekten unterstützen diesen Trend, sind uns aber auch bewusst, dass Wohnhochhäuser politisch wie städtebaulich ein sensibles Thema sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.