Zum Hauptinhalt springen

Der vergessene Prunksaal kommt auf die Rote Liste

Liegt seit Jahren im Dornröschenschlaf: Der Waffensaal im Zürcher Zeughausareal.
Grosszügiger Zugang: Eines der beiden Treppenhäuser, die zum Waffensaal führen.
Reliquiencharakter: Die Präsentation der Zwingli-Waffen in einer schreinartigen Vitrine im Zürcher Zeughaus um 1881 hatte fast etwas Religiöses.
1 / 15

Zeitpunkt für Sanierung: ungewiss

Eine Komplettsanierung nimmt der Kanton erst in Angriff, wenn feststeht, wie und von wem der Saal künftig genutzt wird.

Heimatschutz setzt «starkes Zeichen»

Als der Waffensaal noch genutzt wurde: Ausstellung von Rüstungen im letzten Jahrhundert (Bild: Baugeschichtliches Archiv Stadt Zürich)