Zum Hauptinhalt springen

Der verlängerte Arm der Scientology

Die umstrittene Kirche hat ihre Präsenz auf Zürcher Strassen deutlich erhöht. Sie nutzt dabei ihr vielfältiges Netzwerk von «Tarnvereinen».

Martin Sturzenegger
Ein unscheinbarer Bau inmitten der Industrie: Die Scientology Kirche Zürich in Albisrieden.
Ein unscheinbarer Bau inmitten der Industrie: Die Scientology Kirche Zürich in Albisrieden.
Fabienne Andreoli
An der Wand, die Ziele und Erkenntnisse der Scientology. Formuliert durch L. Ron Hubbard: «Die Scientology ist die wichtigste Bewegung, die es auf der Erde gibt.»
An der Wand, die Ziele und Erkenntnisse der Scientology. Formuliert durch L. Ron Hubbard: «Die Scientology ist die wichtigste Bewegung, die es auf der Erde gibt.»
Fabienne Andreoli
Für die einen ein gescheiterter Science-Fiction-Autor, für Scientologen ein weiser Mann, der die wichtigste Lebenslehre erschuf: L. Ron Hubbard.
Für die einen ein gescheiterter Science-Fiction-Autor, für Scientologen ein weiser Mann, der die wichtigste Lebenslehre erschuf: L. Ron Hubbard.
Fabienne Andreoli
Links vom Empfang läuft der neue Scientology-Sender in Dauerschlaufe. An der Wand: Das achteckige Scientology-Kreuz. Acht Ecken für acht Dynamiken, die Scientologen im Alltag zu befolgen haben.
Links vom Empfang läuft der neue Scientology-Sender in Dauerschlaufe. An der Wand: Das achteckige Scientology-Kreuz. Acht Ecken für acht Dynamiken, die Scientologen im Alltag zu befolgen haben.
Fabienne Andreoli
Auch im Schulungsraum im ersten Stock ist L. Ron Hubbard Trumpf. Seine Bücher dienen den Schülern zum Studium, zur Erreichung der nächsten OT-Stufe. OT steht für die Theorie Operating Thetan, deren Zielsetzung die Schaffung eines geistigen Wesens beschreibt, das «nicht nur befreit von jeder Limitierung des physikalischen Universums ist, sondern auch sein eigenes und neues Universum erschaffen kann.»
Auch im Schulungsraum im ersten Stock ist L. Ron Hubbard Trumpf. Seine Bücher dienen den Schülern zum Studium, zur Erreichung der nächsten OT-Stufe. OT steht für die Theorie Operating Thetan, deren Zielsetzung die Schaffung eines geistigen Wesens beschreibt, das «nicht nur befreit von jeder Limitierung des physikalischen Universums ist, sondern auch sein eigenes und neues Universum erschaffen kann.»
Fabienne Andreoli
Jürg Stettler, Präsident der Scientology Kirche Zürich, im hauseigenen Büchershop, in dem es viele Werke von L. Ron Hubbard zu kaufen gibt. Mit dem Bücherverkauf generiert die Kirche einen Teil ihrer Einnahmen.
Jürg Stettler, Präsident der Scientology Kirche Zürich, im hauseigenen Büchershop, in dem es viele Werke von L. Ron Hubbard zu kaufen gibt. Mit dem Bücherverkauf generiert die Kirche einen Teil ihrer Einnahmen.
Fabienne Andreoli
Im obersten Stock befinden sich die Auditing-Räume für «spirituelle Beratungen».
Im obersten Stock befinden sich die Auditing-Räume für «spirituelle Beratungen».
Fabienne Andreoli
Wichtiger Bestandteil der Beratungen: Das E-Meter.
Wichtiger Bestandteil der Beratungen: Das E-Meter.
Fabienne Andreoli
Das umstrittene Gerät soll Änderungen des elektrischen Widerstands im Körper sichtbar machen. Negative Blockaden sollen so aufgespürt werden, um sie mit dem Auditor zu besprechen und zu beseitigen.
Das umstrittene Gerät soll Änderungen des elektrischen Widerstands im Körper sichtbar machen. Negative Blockaden sollen so aufgespürt werden, um sie mit dem Auditor zu besprechen und zu beseitigen.
Fabienne Andreoli
1 / 11

Die Schaltzentrale der Zürcher Scientology ist in einem unscheinbaren Gebäude mitten in Albisrieden untergebracht – in einer dieser Gegenden, die sich nicht entscheiden können, ob sie Industrie oder Wohngebiet sein wollen. Wer die Scientology-Kirche betritt, passiert erst ein Büro, das den bürokratischen Charme der 50er-Jahre versprüht – Tabu­zone für Unbefugte, reserviert für einen Toten: L. Ron Hubbard, Scientology-Gründer. Hubbard verstarb im Jahr 1986.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen