Zum Hauptinhalt springen

Der Versuch, Golfplätze generell zu verbieten, ist gescheitert

Der Kantonsrat hält fest: Golfplätze sind eine Angelegenheit der Standortregionen und nicht des Kantons.

Golfplätze (Bild: Golfclub Dolder) können auch künftig gebaut werden: Ein generelles Verbot wurde abgelehnt.
Golfplätze (Bild: Golfclub Dolder) können auch künftig gebaut werden: Ein generelles Verbot wurde abgelehnt.
Keystone

Tag zwei der grossen Richtplandebatte im Kantonsrat: Kurz vor 21.30 Uhr lehnte der Rat mit 100 zu 67 Stimmen bei 5 Enthaltungen einen Antrag von Edith Häusler (Grüne, Kilchberg) ab, neue Golfplätze grundsätzlich zu verbieten. Das Kulturland und die Naherholungsgebiete seien im Kanton zu knapp, um sie für das Bedürfnis einiger weniger Golfspieler zu reservieren. Zwar sicherte Bauernpräsident Hans Frei (SVP, Regensdorf) die Unterstützung des Zürcher Bauernverbandes zu, doch die SVP war gespalten. Und die GLP stand in dieser Frage nicht auf der rot-grünen Seite. Rico Brazerol (BDP, Horgen) sprach von einem «unverschämten Antrag». Golf sei schon lange keine Randsportart mehr und die Vorschriften seien so hoch, dass keine Schnellschüsse möglich seien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.