Zum Hauptinhalt springen

Deshalb bevorzugen Zürcher Frauen Uber-Taxis

Ein Taxichauffeur tritt aus Protest gegen Uber in Hungerstreik. Junge Frauen begründen, wieso sie weiterhin lieber mit dem Billig-Taxi fahren.

Tina Fassbind, Lea Blum
Für Taxifahrer ist Uber ein Übel. Junge Frauen fühlen sich aber im Billig-Taxi sicherer. Video: Lea Blum und Patrice Siegrist

Taxifahrer Mehmet Serif Kaya hat die Nase voll. «Unsere Arbeit wird kaputtgemacht. Wir können unsere Familien nicht mehr ernähren», sagt er gegenüber Redaktion Tamedia. Nie habe er vom Staat abhängig sein wollen, «aber nun werde ich wegen der Konkurrenz durch Uber in die Arbeitslosigkeit gedrängt».

Gerne hätte der 50-Jährige mit der zuständigen Regierungsrätin Carmen Walker Späh über die Probleme mit der uberschen Übermacht gesprochen. «Aber ich bekomme keinen Termin bei ihr. Dabei sind wir auf die Hilfe der Politiker angewiesen. Sie müssen den Fahrdienstanbieter in Zürich verbieten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen