Zum Hauptinhalt springen

Die Alternative Liste stellt erstmals eine Staatsanwältin

Die AL nominierte im Bezirk Zürich eine Staatsanwältin – ein Novum. Die Partei hätte schon seit etlichen Jahren Anspruch auf eine Stelle gehabt.

«Gesucht: Staatsanwältin oder Staatsanwalt für den Bezirk Zürich», so lautete das Inserat, das die Alternative Liste (AL) Anfang Oktober auf ihrer eigenen Website veröffentlichte. Voraussetzung sei ein Wahlfähigkeitszeugnis für Staatsanwälte. Zudem müssten sich die Kandidaten verpflichten, einen Beitrag an die AL zu leisten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.